top of page

Karneval Al-Lajiìn_ Al-Lajiàat

Kooperation 2016

 


Dem Aufruf der Plattform My right is your right! zu einem Vorbereitungstreffen für einen alternativen Karneval folgte Artistania bereits im Januar des Jahres 2016. Hier wurde das Konzept der Kampagne Carnival Al-Lajiìn_ Al-Lajiàat auch unter Mitwirkung von Artistania diskutiert und umrissen – das emanzipatorisch-politische Element des Karnevals sollte beim Umzug im März in den Vordergrund rücken.

 

Eine Fusion aus Straßentheater, Storytelling und Demonstration sollte einen bleibenden Eindruck hinterlassen und Geflüchteten eine eigene Stimme für ihre Geschichten geben. Diese Idee begeisterte die Mitglieder von Artistania und schnell stand fest, dass der eigene Beitrag im Bauen einer Großpuppe für den Umzug bestehen soll.

 

Ein Workshop-Wochenende wurde unter der künstlerischen Leitung von Saba Tsereteli und Claire Chaulet gehalten und es wurden Masken sowie eine überdimensionale Marionette fabriziert. Über ein dichtes Werk aus Draht wurde in feinster Detailarbeit Pappmaché geklebt und diese schlussendlich bemalt. Doch hiermit nicht genug, in den darauffolgenden Workshops lernten die Puppenspieler die große Figur sicher zu tragen und zu führen, ja sogar tanzen zu lassen.

 

Denn die Kooperation mit dem Netzwerk My right is your right! war nicht die einzige des Umzugs. Artistanias ‚Giant Puppet‘ durfte an diesem Tag zu den Rhythmen der Berliner Batucada Gruppe „Maracatu Treffen“ tanzen. Trotz durchwachsenem Wetter wurde es ein wilder Tanz – die Band immer hinter sich, bahnte sich der Riese seinen Weg auf dem Umzug und zog nicht nur Blicke auf sich, sondern auch einige Fans hinter sich her, die mit ihm bis zur Kundgebung am Ziel die Hüften schwangen.

bottom of page